Der Einbau eines neuen Motors ist ein komplizierter Prozess, der die strikte Einhaltung aller Verfahren und technischen Anforderungen erfordert.

Hinweise zum Einbau des Motors sind dem verantwortlichen Mechaniker vor Beginn der Arbeiten zu übergeben.

Gemäß den Anforderungen und Bedingungen, die in unserem Garantieausschluss aufgeführt sind, gewähren wir eine 6-monatige begrenzte Garantie für Motoren, die von Orbi Motors UAB gekauft wurden. Die Garantie ist nur dann gültig, wenn der Motor gemäß den unten aufgeführten Anforderungen eingebaut wird.

Bedingungen:

1)  Vor dem Einbau eines Motors ist es zwingend erforderlich, zu prüfen, ob keine sichtbaren Anzeichen von Schäden vorliegen, die durch unsachgemäßen Transport etc. entstanden sein könnten. Wenn ein Schaden festgestellt wird, informieren Sie bitte Orbi Motors UAB unter info@orbimotors.com ;
2)  Alle Gummiverbindungen sind zu überprüfen und gegebenenfalls nachzuziehen;
3)  Der Motor muss mehrere Zyklen lang mit einem Schraubenschlüssel gedreht werden, um zu prüfen, ob er sich dreht und keine Geräusche auftreten, die auf einen Fehler hinweisen;
4)  Die folgenden Teile sind vor dem Einbau des Motors durch neue zu ersetzen:
– Motoröl;
– Luft-, Öl- und Kraftstofffilter;
– Zündkerzen (Vorwärmzündkerzen für Dieselmotoren);
– Motor-Zahnriemen/Kettensatz;
– Dichtungen für die Kraftstoffeinspritzung;
– Alle anderen Dichtungen, die für den Anschluss anderer Komponenten (Turbos, Kompressoren, Ein-/Auslasskrümmer, Kraftstoffpumpe usw.) verwendet werden;
– Ölkühler
– Thermostat
5)  Die Einstellung des Motorzündzeitpunkts ist nach den Empfehlungen des Herstellers vorzunehmen;
6)  Der Motor muss spätestens 1 Monat nach dem Lieferdatum montiert werden.

 

Nach dem Einbau des Motors:

1) Es ist zwingend erforderlich, erneut zu prüfen, ob der Zündzeitpunkt richtig eingestellt ist;
2) Es ist zwingend erforderlich, den Motoröl- und Kühlmittelstand zu prüfen;
3) AUFMERKSAMKEIT! Es ist erforderlich, den Ölkühler vor dem Einbau des Motors gegen einen neuen auszutauschen, um Motorschäden zu vermeiden. Vor dem Starten des Motors ist es erforderlich, anstelle des Drucksensors ein Manometer einzubauen. Der Motor kann gestartet werden, wenn das Manometer etwa 0,5 bar anzeigt, andernfalls kann es nach dem Starten zum Blockieren des Motors kommen. Bevor der Motor gestartet wird, muss der Druck am Motor ausnahmslos 0,5 bar erreichen, was durch Drehen des Anlassers ohne Starten des Motors (bei abgeklemmtem Kraftstoffrelais) erreicht wird. Der gesamte Vorgang muss auf einem Video aufgezeichnet werden. Wenn die folgende Bedingung nicht erfüllt ist, wird die Garantie nicht gewährt. Bitte machen Sie ein Video während des Aufpumpens des Öldrucks. Sollte im Zusammenhang mit der oben genannten Anleitung ein technisches Problem auftreten, kontaktieren Sie uns bitte und wir erklären Ihnen den gesamten Vorgang, um Fehler zu vermeiden. Bei einer Reklamation ist der Kunde verpflichtet, ein Video vorzulegen, das den Vorgang des Aufpumpens des Öldrucks zeigt. Andernfalls wird die Beschwerde zurückgewiesen.
4) Vor dem Starten des Motors muss das Kraftstoffversorgungsrelais getrennt werden. Der Motor muss einige Umdrehungen gedreht werden, damit sich der Ölfilter mit Öl füllt.

Im Gewährleistungsfall hat der Kunde den Nachweis zu erbringen, dass der Motor vorschriftsmäßig eingebaut wurde. Als gültiger Nachweis gilt eine Rechnung einer zertifizierten Werkstatt oder eines zertifizierten Mechanikers.

Andere mit dem Motor gelieferte Teile fallen nicht unter diese Garantie.

Einbauanleitung für gebrauchte Motoren